SPD Herzberg am Harz

10.06.2021 in Allgemein

SPD Herzberg: Die Mischung stimmt

 
Die Aufstellungskonferenz des SPD Ortsvereins Herzberg fand im Dorfgemeinschaftshaus Scharzfeld statt. Foto: SPD Herzber

Aufstellungskonferenz des Ortsvereins Herzberg im DGH Scharzfeld

Herzberg. Die Mitglieder des SPD Ortsvereins Herzberg stellten im Dorfgemeinschaftshaus Scharzfeld ihre Kandidaten für die Kommunalwahl ‪am 12. September dieses Jahres auf. Auf Platz Eins der Liste rangiert Dr. Andreas Philippi, der auch Kandidat für die Bundestagswahl ‪am 26. September ist. Mit Verena Scholtyseck, Katja Beck , Nadine Wills und Ambra Carl sind vier Frauen auf die ersten acht Listenplätze gewählt worden.

Die Sitzung im DGH Scharzfeld fand unter Berücksichtigung der Corona-Schutzmaßnahmen statt. „Nach dem Bericht der Mandatsprüfungskommission folgte die Vorstellung der Wahlvorschläge für die Ortsräte und den Stadtrat Herzberg“, so Lars Lübbecke, Vorsitzender des Ortsvereins Herzberg. Ihn freute besonders, dass auf den Listen viele neue Kandidaten und Kandidatinnen platziert sind, die erstmals bei einer Kommunalwahl antreten. „Dazu kommen natürlich unsere bewährten Kräfte. Die Mischung stimmt“, so Lars Lübbecke.

Der SPD Ortsverein Herzberg hat sich deshalb auch in den letzten Wochen intensiv mit dem Programm beschäftigt, mit dem er zur Wahl antreten will. Ein Schwerpunkt läuft unter dem Motto „Herzberg, die generationsübergreifend freundliche Stadt“. Gerade die Bereitstellung von ausreichend Krippen - und Kitaplätzen zu einkommensabhängigen Beiträgen ist ein wichtiges Thema das in der letzten Zeit in Herzberg angepackt wurde. Die SPD wird das weiterhin im Auge behalten. Zudem hat sich die SPD Herzberg die Ausweisung kostengünstiger Baugrundstücke für Familien in der Kernstadt und den Ortschaften auf die Fahnen geschrieben.

Unter dem Stichwort Bürgernähe soll mit dem künftigen Bürgermeister Christopher Wagner und der Herzberger SPD die Digitalisierung der Verwaltung vorangetrieben werden. „Zusätzlich werden wir den Service der Verwaltung weiter ausbauen, indem wir eine aufsuchende Verwaltung entwickeln werden“, erklärt Lars Lübbecke. Ein weiterer Programmpunkt sei der Breitbandausbau, der weiter vorangetrieben werden müsse. „Im gesamten Stadtgebiet und den Ortschaften muss schnelles Internet verfügbar sein. Das schafft Wohnqualität, ist aber auch notwendig, um Firmen anzusiedeln und bestehende Firmen konkurrenzfähig zu halten.“

Mit dem Motto Innenstadtbelebung will die SPD Herzberg mit der Umwandlung der Innenstadt beginnen. „Die Zukunft liegt in einem Wandel von der Einkaufsstraße hin zu einer Mischung aus Wohnen, Einkaufen, Freizeit, Kultur und Begegnung. Dazu bieten wir schon jetzt kostenlose Parkplätze rund um die Fußgängerzone“, so der Ortsvereinsvorsitzende.

Weiterhin will die SPD Herzberg sich den Themen Fahrrad- und E-Bike-Verkehr, Geschäftsgründungen, Öffentlicher Personennahverkehr, Straßenausbaubeiträge, Umweltpolitik, Sauberkeit der Stadt und Tourismus widmen. Bei letzterem stehen unter anderem das Schloss Herzberg und sein Museum als kulturelles Zentrum und die Herzberger Freibäder im Fokus.

Bildunterschrift 1: Die Aufstellungskonferenz des SPD Ortsvereins Herzberg fand im Dorfgemeinschaftshaus Scharzfeld statt. Foto: SPD Herzberg

Bildunterschrift 2: Mitglieder des SPD Ortsvereins Herzberg waren am letzten Samstag in der Herzberger Fußgängerzone unterwegs, um mit Bürgern ins Gespräch zu kommen. Foto: SPD Herzberg

 

15.03.2021 in Allgemein

Doris Glahn mit Dr. Andreas Philippi

 

Auf dem Foto;  Doris Glahn, stv. Vorsitzende im Unterbezirk Göttingen mit Herr Dr. Andreas Philippi. Dr. Andreas Philippi zeigte sich erfreut über das Votum. „Ich bin stolz darauf, jetzt mit offiziellem Auftrag für die SPD in den Wahlkampf zu ziehen“, erklärte der 55-Jährige. Der langjährige Kommunalpolitiker ist Präsident des DRK-Kreisverbands Osterode, Aufsichtsratsmitglied der Kreiswohnbau Osterode/Göttingen und Vorstandsmitglied der Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen. Als Facharzt für Chirurgie praktiziert Philippi im Medizinischen Versorgungszentrum an der Klinik Herzberg. In den vergangenen Wochen war er häufig in Senioreneinrichtungen unterwegs, um Reihenimpfungen gegen Covid 19 durchzuführen.

 

15.03.2021 in Allgemein

Dr. Andreas Philippi wurde als Direktkandidat für den Bundestag gewählt

 
Dr. Andreas Philippi

Unsere Freude ist riesig!

Dr. Andreas Philippi, unser Herzberger Fraktionsvorsitzender wurde als Direktkandidat für den Bundestag in unserem Wahlkreis gewählt. In einer Stichwahl setzte er sich deutlich gegen seine Mitbewerberin Dr. Andrea Bindig durch.

Im Vorfeld der Wahl hatten sich die Kandidatinnen, Amina, Andrea und Andreas der Basis in Präsenz- und Onlineveranstaltungen der Basis vorgestellt.  Bei den gut besuchten Veranstaltungen bestand die Möglichkeit sich eine Meinung über die Kandidaten/innen zu bilden und Fragen zu stellen. Aus diesem transparenten Verfahren ist schließlich Andreas als Sieger hervorgegangen. Unsere Unterstützung ist ihm gewiss und wir freuen uns sehr darauf mit und für Andreas Überzeugungsarbeit zu leisten und ihn in den Bundestag zu bringen.

Hier die Pressemitteilung des SPD Unterbezirk Göttingen:

Dr. Andreas Philippi zeigte sich erfreut über das Votum. „Ich bin stolz darauf, jetzt mit offiziellem Auftrag für die SPD in den Wahlkampf zu ziehen“, erklärte der 55-Jährige. Der langjährige Kommunalpolitiker ist Präsident des DRK-Kreisverbands Osterode, Aufsichtsratsmitglied der Kreiswohnbau Osterode/Göttingen und Vorstandsmitglied der Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen. Als Facharzt für Chirurgie praktiziert Philippi im Medizinischen Versorgungszentrum an der Klinik Herzberg. In den vergangenen Wochen war er häufig in Senioreneinrichtungen unterwegs, um Reihenimpfungen gegen Covid 19 durchzuführen.

Am 20. Februar 2021 hatte der SPD-Unterbezirk Göttingen für die Delegierten aus den Ortsvereinen eine digitale Aufstellungskonferenz ausgerichtet, bei der die Delegierten am Computer mit der Regie und Veranstaltungsleitung verbunden waren, die unter strengen Hygieneregeln im Göttinger Kulturzentrum MUSA zusammengekommen war. Nach dem ersten Wahlgang war eine Stichwahl erforderlich.

Dr. Philippi: „Ich will mich als Nachfolger von Thomas Oppermann mit Nachdruck dafür einsetzen, dass so viel Menschen wie möglich mit einer Corona-Impfung geschützt werden. Unsere politische Aufgabe ist es, auf die Zeit nach der Corona-Pandemie zu achten und denen zu helfen, die unter den besonderen Belastungen der Pandemie leiden müssen. Dazu zähle ich besonders das Pflegepersonal in den Krankenhäusern und Einrichtungen, Menschen mit niedrigen Löhnen, die Kulturbetriebe und die kleinen Einzelhändler in den Innenstädten.“ Als sein besonderes Anliegen bezeichnete Philippi die konsequente und sozialverträgliche Umsetzung des Klimaschutzes.

 

11.02.2021 in Allgemein

SPD verteilt Schokolade an Nikolaus

 
Nikolausaktion in Herzberg

Am 6.12.2020 verteilten Mitglieder des SPD Ortsvereins Schokolade und andere Kleinigkeiten in der Herzberger Innenstadt. Neben den kleinen Geschenken gab es nette Gespräche und Anregungen aus der Bevölkerung, die gleich umgesetzt wurden.

Bei der Aktion wurden natürlich die geltenden Auflagen zur Einschränkung der Corona Pandemie eingehalten.

 

30.10.2020 in Bundespolitik

Unser Kandidat für den Deutschen Bundestag

 

Unser Kandidat für den Deutschen Bundestag, Dr. Andreas Philippi freute sich über die Unterstützung seines Ortsvereins auf der Regionalkonferenz in Seeburg am 15.10.2020.

Nachdem sich alle drei Kandidatinnen, Kandidaten vorgestellt hatten, konnten die anwesenden Mitglieder ihre Fragen stellen.

Behandelt wurden unter anderem Klimapolitik, die Zukunft des Gesundheitswesens, Mobilität und die wirtschaftliche Entwicklung der Region.

Die gestellten Fragen machten deutlich, dass die Daseinsvorsorge und die Mobilität, auch immer verbunden mit der Umweltfrage, im Fokus der Anwesenden standen.

Insgesamt war es ein gelungener, sehr informativer Abend, der den anwesenden Mitgliedern sicher bei der Entscheidung, wer als Kandidat/in der SPD im Wahlkreis 53

antreten soll, geholfen hat.

 

Vorwärts

 

Mitglied werden